Behringer-Hof

kutschfahrten behringer hof 20 geschichte & region 02

Fahrt zum artenreichen Thimos und seine Entstehung

Landschaftsschutzgebiet von besonderer Schönheit

Die Schönheiten der Weiher, umgeben von artenreichen Wässerwiesen und Wiesengräben prägen die geschützte Landschaft des Thimos. Seit dem Jahr 2005 erinnert die neugebaute Hl. Antoniuskapelle an die ehemaligen Thimoshöfe. Für Naturliebhaber sind die landschaftliche Vielfalt des Thimos mit seinem Blick auf den Schweizer Jura ein lohnenswertes Ziel.

kutschfahrten behringer hof 20 geschichte & region 02
Fahrt durch das artenreiche Thimos
kutschfahrten behringer hof 20 geschichte & region 03
Thimos, Antonius-Kapelle und die Kurttroff-Sänger

Die Entstehung des Thimos

Vom 7. bis zum 9. Jahrhundert wurden durch Rodung einzelne Höfe angelegt. Aus ihnen entwickelten sich bereits in der ersten Rodungsperiode die Dörfer Niederhof, Oberhof und das Thimosgut.

Der Thimoshof wurde 1303 im Habsburger Urbar das erste Mal erwähnt. Das Stift Säckingen erwarb den Hof im Jahr 1578 und blieb im Besitz des Klosters bis zum Jahre 1805. Am 2. September 1980 wurde das Thimoshofgelände in einer Größe von 56 Hektar zum Landschaftsschutzgebiet erklärt.

Teile gerne diesen Beitrag

Share on email